vegan.de

 
   


 
Bereich:
Trikontausbeutung, Welthungerproblem

 

 
   


    Diesem Bereich haben wir 7 Titel zugeordnet.


Vom Mythos des Hungers
    Joseph Collins, Frances Moore-Lappé

    Die Entlarvung einer Legende: Niemand muss hungern. Würden die einzelnen Staaten ihre Landwirtschaften in erster Linie auf Selbstversorgung ausrichten, gäbe es in den reichen Ländern keine Agrarüberschüsse, und die armen Länder könnten mehr Grundnahrungsmittel wie Reis, Mais und Getreide für den eigenen Bedarf anpflanzen. Solange die Länder der Dritten Welt aus Devisengründen einen Großteil ihrer Agrarprodukte exportieren müssen, so lange werden die Massen der Dritten Welt hungern.

    Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt a. M., 1980, Taschenbuch, 480 Seiten
    ISBN 3-596-24049-2
    Bereich: Trikontausbeutung, Welthungerproblem


Zum Beispiel Saatgut
    Jürgen Duenbostel

    Ein Bericht über die Hand voll multinationaler Konzerne, die die Agrarchemie beherrschen, die Produktion und den Handel mit Saatgut kontrollieren und die Ressourcen der Dritten Welt ausbeuten.

    Lamuv Verlag, Göttingen, 1990, Taschenbuch, 96 Seiten
    ISBN 3-88977-214-5
    Bereich: Trikontausbeutung, Welthungerproblem


Bio-Industrie gegen die Hungernden
    Henk Hobbelink

    Die Gen-Multis und die Lebensmittel der Dritten Welt. Der Autor zeigt, dass wenige transnationale Konzerne heute schon den gesamten Biotechnologiemarkt monopolistisch beherrschen, die Bedingungen der Anwendung dieser neuen Technologie diktieren und in den Ländern der Dritten Welt zur Verschärfung des Welthungerproblems beitragen.

    Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg, 1989, Taschenbuch, 118 Seiten
    ISBN 3-499-12381-9
    Bereich: Trikontausbeutung, Welthungerproblem


Zum Beispiel Hunger
    Ekkehard Launer

    Einerseits Nahrung im Überfluss, andererseits 800 Millionen hungernde Menschen. 24 Staaten in Hungersnot und das Viertel der Menschheit, das sich mit seinem Fleischverzehr indirekt 40 % der Welternte an Getreide einverleibt.

    Lamuv Verlag, Göttingen, 2000, Taschenbuch, 144 Seiten
    ISBN 3-88977-594-2
    Bereich: Trikontausbeutung, Welthungerproblem


Zum Beispiel Soja
    Siegfried Pater, Boris Terpinc

    Eine Analyse rund um die Sojabohne, u.a. als Futtermitteleinsatz für die Massentierhaltung; Süd-Nord-Problematik.

    Lamuv Verlag, Göttingen, 1993, Taschenbuch, 96 Seiten
    ISBN 3-88977-332-X
    Bereich: Trikontausbeutung, Welthungerproblem


Food for a Future
    Jon Wynne-Tyson

    Wie das Welthungerproblem mit Beginn des 21. Jahrhunderts hätte beendet werden können. Der Autor zeigt, dass allein der Schritt weg von einer fleischzentrierten Ernährung die Probleme hätte lösen können. Ein Klassiker.

    Thorsons Publishing Group, U. K., 1988, Taschenbuch, 192 Seiten
    ISBN 0-7225-1440-9
    Bereich: Trikontausbeutung, Welthungerproblem
    Sprache: englisch


Food: Need, Greed & Myopia
    Geoffrey Yates

    Ausbeutung und Unterernährung in einer Welt des Überflusses. Der Blick auf das Welternährungsproblem aus Sicht des Vegetarismus. Aspekte: Bevölkerungswachstum, Nahrungsproduktion, Landnutzung, Ernährung; ökologische, wirtschaftliche, soziale, ethische und politische Folgen.

    Earthright Publications, U. K., 1986, Taschenbuch, 96 Seiten
    ISBN 0-907367-04-6
    Bereich: Trikontausbeutung, Welthungerproblem
    Sprache: englisch



     
    Zurück zur Hauptseite von veganissimo drei
     

 
      Seitenanfang